Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Auf den Bild ist eine Vortragssituation mit einem Referenten am Rednerpult und Publikum in einem großen Saal zu sehen. Am oberen Bildrand ist ein Kronleuchter zu erkennen.

Mai-Tagung
museums and the internet

Beiträge 2007


Die PDF-Dateien öffnen sich beim Anklicken zum Download oder zum Ausdruck. Für diesen Vorgang benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.

Donnerstag, 10. Mai 2007


BLOCK I: Digital Storytelling


Keynote zur Tagung
You: Das Museum und Web 2.0
Vom Betrachter zum Benutzer

Prof. Peter Weibel, Vorstand des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe


mp3-Päsentation Prof. Peter Weibel

http://www.mai-tagung.lvr.de/media/mai_tagung/pdf/2007/MAI2007-Weibel.mp3 300 http://www.mai-tagung.lvr.de/media/mai_tagung/bilder/startseite/mai-ohne_video_16_9.jpg Player wird geladen...

Digital Storytelling im Kontext von Museen
Michael Mangold, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Julie Woletz, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Neue Ansätze und Erfahrungen zur Museumskommunikation.
Emotionale, handlungsorientierte und narrative Vermittlung im traditionellen und virtuellen Museum

Werner Schweibenz, Universität des Saarlandes, Saarbrücken
PD Dr. phil. Hans Giessen, Universität des Saarlandes, Saarbrücken

BLOCK II: Kunst-Schule-Flash


Netzbasierte Projekte im museumspädagogischen Bereich und die Vermittlung von Netzkunst im ZKM
Janine Burger, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Klassenziel Berlin – Außerschulische Lernorte im Unterricht
Christine Zißler, Cornelsen Verlag, Berlin

Barrierefreie Multimedia-Präsentation mit Javascript und Flash
Brigitte Bornemann-Jeske, BIT Design für Barrierefreie Informationstechnik GmbH, Hamburg

BLOCK III: Web 2.0


Web 1.0, 2.0, 3.0 - Wikis für das Wissensmanagement in Museen
Georg Hohmann, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Podcasting – Das Museum als Rundfunkstation?
Lena Maculan, University of Leicester, Department of Museums Studies

Navigieren in Wissensstrukturen – Benutzerprofile und neue Retrievalstrategien (Suggest-Suche und Lebenslagen)
Weiterentwicklungen im Rahmen von DigiCult Museen Schleswig-Holstein

Lütger Landwehr und Axel Vitzthum, DigiCult Museen Schleswig-Holstein
Prof. Dr. Bernhard Thalheim, Institut für Informatik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

BLOCK IV: SHORT CUTS Web 2.0


Termine 2.0 - „dates to go" mit dem iCalendar-Format
Marco Tralles, ARTEMiSiUM Gmbh, Berlin

INDEX-BROWSER. Die fünf Dimensionen eines Bildes
Susanne Schumacher, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich

documenta-dock.net / questions about art – explore, ask, inspire
Dirk Pörschmann, Kunsthochschule Kassel

Ortsbasierte Informationsräume – Beispiele kollaborativer Social Tools
Zorah Mari Bauer, Universität Duisburg-Essen

Entschleunigung, Vereinfachung und gute Geschichten - Aneignungen systemischen Designs für die hypermediale Wissensvermittlung
Dr. Harald Krämer, Institut für Kunstgeschichte, Artcampus, Universität Bern

Freitag, 11. Mai 2007


BLOCK V: become mobile – go outside


"Per GPS durchs Mittelalter" - Besucherführung und –information an den Außendenkmälern der Kaiserpfalz Ingelheim
Britta Schulze und Holger Grewe, Forschungsstelle Kaiserpfalz-Ingelheim
Markus Blanchebarbe, eyeled GmbH, Saarbrücken
Helma M. Schröder, Schröder AV-Medien, Osterholz-Scharmbeck

MORITZ – PDA-Anwendungen für Museumsbesucher zur Erschließung europäischer Industriekultur
Dr. phil Christoph Klütsch, Hochschule Bremen
Susanne Schatral, Nordwolle Delmenhorst, Nordwestdeutsches Zentrum für IndustrieKultur, Delmenhorst

Personalisierte Touren mit einem Dynamischen Tour Guide
Ergebnisse aus einer praktischen Evaluierung

Dipl.-Inf. (FH) Marko Modsching, Hochschule Zittau/Görlitz

Das Mobiltelefon als Audioführer
Informationsvermittlung unabhängig von Öffnungszeiten und Personal am Beispiel der Abtei Brauweiler

Dipl.-Ing. (FH) Isabel Gronack-Walz und Dipl.-Ing. Andreas Walz, Cologne-Digital, Köln

Mobile Chase – Das Mobiletelefon als spielerischer Zugang zu Kulturinformationen
Dipl. Ing. (FH) Markus Etz, Fraunhofer-IGD, Darmstadt

BLOCK VI: SHORT CUTS EU-Angelegenheiten / Kulturelles Erbe


MICHAEL – Portal zu digitalen Sammlungen im Kulturbereich in Europa
Dr. Stefan Rohde-Enslin, Institut für Museumsforschung, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Berlin

An Europa teilhaben! kulturerbe-digital.de:
Erfahrungen, Empfehlungen, Förderungen - Informationen

Dr. Stefan Rohde-Enslin, Institut für Museumsforschung, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Berlin

EMIKA – ein Multimedia-Guide für das Jüdische Museum Berlin
Lena Bonsiepen, Jüdisches Museum Berlin / FHTW Berlin

Wer die Kirche im Dorf läßt, braucht das Rad nicht neu zu erfinden: Verschlagwortung mit Web-Services
Klaus Bulle, Adlib Information Systems, Berlin

Workshops


WS I
Zielgruppe: Suchmaschine gut gefunden werden - Webseiten-Optimierung
Marco Tralles, ARTEMiSiUM Gmbh, Berlin

WS II
Barrierefreie Websites – barrierefrei erhalten!
Redaktionsarbeit, Qualitätssicherung und Zertifizierung im Zeitalter von Web 2.0 (mit Exkursen zu Content-Management-Systemen, Javascript, Flash und PDF)
Brigitte Bornemann-Jeske, BIT Design für Barrierefreie Informationstechnik GmbH, Hamburg